Seminar Angebote

Systemische Supervision

In dieser Aufbauweiterbildung geht es um die Weiterführung der systemischen Qualifizierung auf der Meta-Ebene, um Einzelne, Gruppen, Teams und Organisationen professionell supervisorisch zu begleiten und zu beraten. Dabei werden die Annahmen, Haltungen und Methoden in der Systemischen Beratung auf den beruflichen Kontext der Klienten/-innen übertragen. Wir bieten Ihnen grundlegendes Handwerkszeug, um Menschen beruflichen Systemen ziel- und lösungsorientiert unterstützen zu können.

 

Was macht diese Weiterbildung besonders:

  • Die Workshoptage werden in der Regel von 2 Trainer*innen geleitet.
  • Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Weiterbildung von Supervisor*innen und Coachs.
  • Und über eine noch größere umfangreiche eigene Praxis als Supervisor*in und Trainer*in.
  • Zudem haben wir langjährige Erfahrung in den Feldern Teamentwicklung, Organisationsberatung und Trainings.
  • Wir arbeiten mit einem umfangreichen Repertoire an systemischen Tools aus Systemtheorie, Lösungsorientierung und Konstruktivismus.
  • Unser Weiterbildungskonzept ist klar und fundiert strukturiert, so dass Ihr individuelles Lernen in den Bereichen Fachlichkeit und persönlicher Weiterentwicklung optimal unterstützt wird.
  • Sie erhalten während der Weiterbildung zusätzlich zwei individuelle Lehrsupervisionen.
  • Die Weiterbildung entspricht den Qualitätsstandards der Systemischen Gesellschaft (SG). Nach erfolgreichem Abschluss können Sie die Anerkennung der SG beantragen.

Die Aufbauweiterbildung erstreckt sich über fast zwei Jahre. Sie beinhaltet acht Module und kollegiale Intervisionsgruppen (Peer-Gruppen), individuellen Supervisionsprojekte, von mindestens drei Prozessen.

Das Institut sys.team ist Mitglied in der Systemischen Gesellschaft. Somit entsprechen die Inhalte und der Gesamtumfang von 300 Weiterbildungseinheiten den Richtlinien des Dachverbandes SG.

Die Aufbauweiterbildung Systemische Supervision ermöglicht nach der Weiterbildung Systemische Beratung SG, und/oder nach der Weiterbildung Systemische Beratung und Therapie SG und/oder Systemisches Coaching SG die Weiterführung der systemischen Qualifizierung auf der Meta-Ebene, um Einzelne, Gruppen, Teams und Organisationen professionell supervisorisch zu begleiten und zu beraten.

Das Institut sys.team ist Mitglied in der Systemischen Gesellschaft. Somit entsprechen die Inhalte und der Gesamtumfang von 300 Weiterbildungseinheiten den Richtlinien des Dachverbandes SG und sind zertifizierbar.

Die Voraussetzungen
  • Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulabschlusses, Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich
  • Abgeschlossene Qualifizierung in Systemischer Beratung und/oder Systemischer Therapie und Beratung und/oder Systemisches Coaching in unserem Institut sys.team oder einem anderen Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft sowie Zertifikat der SG
  • Mindestens 5 Jahre Berufspraxis und Supervisionserfahrung
  • Die Möglichkeit während der gesamten Weiterbildung fortschreitende supervisorische Projekte zu gestalten, sollte bestehen bzw. erreicht werden
  • Im persönlichen Gespräch mit den Lehrsupervisoren/-innen werden die Bedingungen abgestimmt.

 

Die Inhalte 

 

Modul 1              09.09.-11.09.2021                                         

  • Rollenklärung
  • Supervisorische Handlungsfelder
  • Berufliches Genogramm
  • Einstieg in Supervisionsprozesse

 

Modul 2              25.11.-27.11.2021                                         

  • Klären und gestalten von Aufgaben/Aufträgen
  • Gestaltung von Dreieckskontrakten
  • Auftragssystem und Auftragskomplexität
  • Teamsupervision und Teamentwicklung

 

Modul 3              10.02.-12.02.2022                                         

  • Zirkularität von Prozessen
  • Grundlagen der Moderation
  • Systemische Tools in der Phase 3 des Prozessmodells

 

Modul 4              29.04.-30.04.2022 (zweitägig)

  • Grundlagen der Organisationsentwicklung
  • Hilfreiche systemische Grundhaltungen
  • Arbeit mit Metaphern

Modul 5              24.06.-25.06.2022                            Online-Seminar

  • Online-Beratung in Theorie und Praxis
  • Kompetenzerwerb für den digitalen Raum
  • Online-Tools

 

Modul 6              22.09.-24.09.2022                                         

  • Werte, Haltungen und Normen
  • Systemisches Arbeiten mit einem Persönlichkeitsmodell
  • Professioneller Umgang mit den eigenen Interaktions- und Kommunikationsmustern

 

Modul 7              26.01.-28.01.2023                                         

  • Umgang mit Konflikten im supervisorischen Kontext
  • Umgang mit (Lebens-)Krisen
  • Eigene Strategien der Psychohygiene

 

Modul 8               22.06.-24.06.2023

  • Beenden von Prozessen
  • Supervisorische Haltung rund um das Thema Führung
  • Präsentation der Supervisionsprofile/ Kolloquium

 


*Die Inhalte können in Rahmen des prozessorientierten Verlaufs in der Abfolge variieren.

Die Organisation

Das Institut sys.team ist Mitglied der Systemischen Gesellschaft SG, somit entsprechen die Inhalte und Strukturen der Aufbauweiterbildung den Richtlinien der SG.

Struktur
(Weiterbildungseinheit/WE - Lerneinheit/LE = 45 Minuten)
100 WE           Methoden und Theorie in acht Modulen mit den LehrsupervisorInnen
  75 WE           Supervision in 6 Modulen und individueller Lehrsupervision 
  25 WE           Selbsterfahrung in acht Modulen 
   50 LE            nachgewiesene Praxis in Form dokumentierter Supervisionsprozesse
   30 LE            Intervision innerhalb der Peergroup (zwischen den Modulen)
   20 LE            Eigenarbeit, Literaturstudium
 300 WE/LE     Lern- und Weiterbildungseinheiten insgesamt
 
Übersicht             
6 x 3 Tage – 1 x 2 Tage – 1 x 2 Online-Tage - 2 x individuelle Lehrsupervision je 1,0 h
 
Modul 1          09.09. - 11.09.2021
Modul 2          25.11. - 27.11.2021
Modul 3          10.02. - 12.02.2022
Modul 4          29.04. - 30.04.2022 – 2 tägig
Modul 5          24.06. - 25.06.2022 – 2 tägig Online-Seminar
Modul 6          22.09. - 24.09.2022
Modul 7          26.01. - 28.01.2023
Modul 8          22.06. - 24.06.2023
 
Gesamtinvestition: 5.280,00 €
(zzgl. der Tagungspauschale für Getränke und 2 Kaffeepausen direkt beim Hotel Fulda Mitte pro Tag 23,50 €)

Im Preis enthalten: 
Modul 1 – 3 und Modul 6 - 8 je 720,00 € -
Modul 4 - 5 je 480,00 €
+ incl. je zwei individuelle Lehrsupervisionen während der Aufbauweiterbildung
 
 
Leitung

Iris Schwarz, Susanne Busching 

Gastreferent

Michael Bemmann

Tagungsort: Hotel Fulda Mitte, Lindenstraße 45, 36037 Fulda

Der Überblick 

Struktur
(Weiterbildungseinheit/WE - Lerneinheit/LE = 45 Minuten)
100 WE           Methoden und Theorie in acht Modulen mit den LehrsupervisorInnen
  75 WE           Supervision in 6 Modulen und individueller Lehrsupervision 
  25 WE           Selbsterfahrung in acht Modulen 
   50 LE            nachgewiesene Praxis in Form dokumentierter Supervisionsprozesse
   30 LE            Intervision innerhalb der Peergroup (zwischen den Modulen)
   20 LE            Eigenarbeit, Literaturstudium
 300 WE/LE     Lern- und Weiterbildungseinheiten insgesamt