Seminare Workshops

Workshop II Systemisch Arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Familien 

In der systemischen Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen betrachten wir unsere jungen Klient*innen nicht isoliert, sondern eingebettet in ihren sozialen Bezugs-
rahmen bestehend aus Familie, Freunden und anderen Netzwerken.
Therapeut*innen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sind in besonderem Maß gefordert, sich auf deren Wahrnehmung, Sprache und Ausdrucksmöglichkeiten einzustellen, um sie altersgerecht in die Beratung einzubeziehen. Gleichzeitig müssen sie kompetent im Umgang mit Erwachsenen sein.
In diesem Workshop erweitern die Teilnehmer*innen ihre Kompetenzen im systemischen Arbeiten speziell auf den Kontakt mit Schulkindern, Jugendlichen und Familien. Sie erwerben darüber hinaus Wissen und Kenntnisse über entwicklungspsychologische und bindungstheoretische Aspekte sowie über den flexiblen Einsatz der Settingvielfalt. Konkrete Fallbeispiele der Teilnehmer*innen sind willkommen.

 

Inhalte

  • Resilienzfaktoren
  • Helfer- und Unterstützernetzwerke
  • Einführung in die Themenbereiche Entwicklungspsychologie, Entwicklungsaufgaben, Bindung
  • Systemische Tools für die Arbeit in verschiedenen Settings: Systemische Einzeltherapie mit Kindern ab dem Grundschulalter, Systemische Familientherapie, Elternarbeit
  • Arbeit mit Familienbiografien
  • Konflikte – Eskalation/Deeskalation
  • Rechtliche und ethische Grundsätze

Teilnahme     

Teilnehmen können Fachkräfte aus pädagogischen, pflegerischen, therapeutischen, medizinischen und psychosozialen Arbeitsfeldern, die eine Weiterbildung in systemischer Beratung oder systemischer Therapie absolviert haben. 

Der Workshop wird bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

Trainerin                          Anke Raschke, Institut sys.team, Fulda

Termin                              05.-06. Mai 2023

Teilnahmebeitrag            350,00 €

Ort                                     Institut sys.team, Fulda